Windpark

Windenergie so attraktiv wie nie zuvor

Windenergie -

Schwarze Zahlen mit grünen Anlagen

Der Welt stehen Energieressourcen wie Sonne, Wind und Wasser unbegrenzt zur Verfügung. Diese Werte zu erfassen und umzusetzen ist eine der größten Aufgaben unserer Zeit.

 

Die unermüdliche Kraft des Windes zu nutzen, bedeutete in jeder Ära Fortschritt, Existenz und Wohlstand.

 

Am 02. März 1999 wurde vom Gemeinderat Lorup beschlossen, die Raiffeisenbank Lorup eG als Partner für den Windpark "Mammoor" tätig werden zu lassen. Im Hause der Bank wurde diese Entscheidung mit Freude und auch mit Zuversicht zur Kenntnis genommen. Als zuverlässiger Partner im Bankgeschäft konnte nun ein weiteres Aufgabenfeld in Angriff genommen werden.

 

Die daraufhin gegründete Tochtergesellschaft der Bank, die RBI - Raiffeisen Bauträger- und Immobilien GmbH, wurde mit der Projektentwicklung und der wirtschaftlichen Konzeption des zu erstellenden Windparks beauftragt.

 

Die Firma ENERCON GmbH aus Aurich erhielt den Auftrag, die Windenergieanlagen vom Typ ENERCON E-66 / 18.70 mit einer Nabenhöhe von 98 Metern schlüsselfertig zu erstellen.

 

Die ersten vier Windenergieanlagen wurden im Dezember 2001 in Betrieb genommen. Es folgten insgesamt 10 weitere Anlagen bis Mitte 2004. 

Im Jahr 2010 konnte der Windpark um 5 Enercon E 82 mit einer Nabenhöhe von 108 Metern erweitert werden.