Häufige Fragen

Rund um den Energiepark Hümmling

Was gehört zum Energiepark Hümmling?

Alle 23 geplanten Windenergieanlagen, samt Zuwegung und Verkabelung sowie das neue Umspannwerk werden zu diesem Bürgerwindpark gehören.

 

Wann ist der Energiepark Hümmling fertig erstellt?

Die Bauphase ist in vollem Umfang gestartet. Die neuen Zuwegungen und die Stellplätze für den Aufbau der Windenergieanlagen sind fast vollständig erstellt, die ersten Fundamente sind bereits gegossen und der Aufbau der ersten Türme startet Ende März. Ein Großteil der 23 Windenergieanlagen wird dieses Jahr stehen und in Betrieb gehen, die Inbetriebnahme der letzten Windenergieanlage ist im Frühjahr 2018 geplant.

 

Wer kann sich beteiligen?

Neben den Eigentümern der Flächen im Windpark können sich alle volljährigen Bürgerinnen und Bürger, die vor dem 30.12.2016 und bis zum Tage ihres Beitritts mit erstem Wohnsitz in der Samtgemeinde Werlte gemeldet sind, beteiligen.
Des Weiteren können den natürlichen volljährigen Personen, die vor dem 30.06.2016 Genossenschaftsmitglied der Raiffeisenbank Lorup eG waren und bis zum Tage ihres Beitritts sind, Kommanditanteile zur Zeichnung angeboten werden.

 

Was muss ich machen, wenn ich Interesse an einer Windparkbeteiligung habe?

Erst einmal müssen Sie noch etwas Geduld haben. Die achtwöchige Zeichnungsfrist beginnt voraussichtlich am 01. August 2017. Zunächst muss der Verkaufsprospekt durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) geprüft und genehmigt werden. Ab August 2017 wird dann in den Filialen der Hümmlinger Volksbank eG und in Lorup bei der Raiffeisenbank Lorup eG das Verkaufsprospekt ausgehändigt. Nach intensiver Beratung durch die Mitarbeiter der Hümmlinger Volksbank eG und der Raiffeisenbank Lorup eG können voraussichtlich bis zum 30.09.2017 konkrete Zeichnungswünsche abgegeben werden.    

 

Mit wie viel Geld kann man sich beteiligen?

Die Mindestsumme liegt bei 3.000 Euro, die Höchstsumme bei 48.000 Euro pro Person. Dazwischen geht es immer in 3.000-Euro-Schritten weiter. Das Geld ist nach Aufforderung voraussichtlich Ende Oktober 2017 einzuzahlen und ist dann fest im Windpark bis Ende 2037 angelegt.

 

Wie hoch ist die Rendite?

Das Geld ist als Eigenkapital fest im Windpark gebunden, eine Rendite wird, wenn alles klappt, über jährliche Ausschüttungen erzielt. Die Beteiligung an Windparkprojekten gilt generell als attraktiv. Genaue Renditeprognosen folgen im Prospekt.

 

Gibt es Risiken?

Ja, denn es handelt sich um eine unternehmerische Beteiligung mit allen Chancen (Rendite) und Risiken. Wegen der unterschiedlichen Risiken (Windflaute bis Gesetzesänderungen) können die Ausschüttungen an die Eigentümer geringer als geplant ausfallen bis hin zum Verlust der Geldanlage.    
Die Hümmlinger Volksbank eG und die Raiffeisenbank Lorup eG übernehmen daher ausdrücklich keine (weitergehenden) Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Beteiligungsangebot, insbesondere keine Haftung für die kalkulierten Annahmen der Anbieterin/Initiatorin oder den Eintritt des wirtschaftlichen Erfolges des Beteiligungsangebotes.