Energiepark Hümmling

Gemeinsam haben wir die Energie!

2012 begannen in der Samtgemeinde Werlte die Überlegungen für einen weiteren Bürgerwindpark. Dabei überzeugte die Raiffeisenbank Lorup eG mit einem Konzept, das gleichermaßen die Flächeneigentümer, die Gemeinde Lorup und alle Bürger aus der Samtgemeinde Werlte an dem Windpark beteiligt.

Alle Standorte befinden sich in der Gemeinde Lorup / Hümmling. Die 23 Windenergieanlagen mit einer installierten Leistung von insgesamt 89,9 MW werden von der neu gegründeten Windparkgesellschaft „Energiepark Hümmling GmbH & Co. KG“ betrieben.

14 Windenergieanlagen (WEA) des Typs ENERCON E-141 mit einer Nabenhöhe von 159 m und einer Nennleistung von 4,2 MW stehen im Windparkgebiet „Haßmoor“.

4 WEA des Typs ENERCON E-115 mit einer Nabenhöhe von 149 m und einer Nennleistung von 3 MW sind neu im Windparkgebiet „Mammoor“ errichtet worden.

4 WEA des Typs ENERCON E-141 mit einer Nabenhöhe von 129 m und einer Nennleistung von 4,2 MW und eine WEA des Typs ENERCON E-82 mit einer Nabenhöhe von 138 m und einer Nennleistung von 2,3 MW sind im Windparkgebiet „Glümmel“ entstanden.

Bei der Auswahl der Windenergieanlagen hob sich ENERCON aufgrund der bisherigen Erfahrungen hinsichtlich Laufleistung und Verfügbarkeit als Hersteller und Lieferant sehr schnell von allen anderen ab.
Der Anschluss aller WEA erfolgt über ein neues Umspannwerk in das 110-kV Hochspannungsnetz der Avacon AG.

1534 volljährige Bürgerinnen und Bürger aus den Gemeinden Lorup, Rastdorf, Vrees und Lahn und der Stadt Werlte sowie Mitglieder der Raiffeisenbank Lorup eG sind Gesellschafter der neu gegründeten Energiepark Hümmling GmbH & Co.KG geworden.